Sozialpädagogik in der Schuleingangsphase

 

Jasmin Schmidt
Dipl. Sozialpädagogin
Tel.: 0211-8923941 (Sekretariat)
jasmin.schmidt@schule.duesseldorf.de
Raum: 3.12

Seit einigen Jahren arbeite ich an der Brehm-Schule, zunächst als
Schulsozialarbeiterin und seit zwei Jahren als Sozialpädagogin in der Schuleingangsphase.

Zentrales Ziel der Schuleingangsphase ist, alle schulpflichtigen Kinder in ihrer individuellen Entwicklung entsprechend zu fördern und die Lernfreude der Kinder zu erhalten. Gleichaltrige Kinder sind in ihrer Entwicklung unterschiedlich und sie benötigen je nach Entwicklungsstand und Fähigkeiten unterschiedliche Lernzeiten. Die Schuleingangsphase kann in einem Jahr, in zwei Jahren oder in drei Jahren durchlaufen werden.

In enger Zusammenarbeit mit den Lehrerinnen und Lehrern fördere ich die Kinder mit Entwicklungsrückständen und anderen Fördernotwendigkeiten.
Bis zu den Herbstferien werden die Kinder vorwiegend im Unterricht begleitet, um sie zu unterstützen und zu stabilisieren. Im Anschluss erfolgt die Förderung in individueller Einzelarbeit oder in Kleingruppen und phasenweise im Klassenverband.

Die wichtigsten Tätigkeitsschwerpunkte sind:

 Ermittlung der Lernausgangslage
 Durchführung von Förderdiagnostik
 Mitwirkung bei der Erstellung von Förderplänen
 Förderung von Wahrnehmung, Sprache, Motorik, Konzentration, Ausdauer
 Förderung der sozial-emotionalen Kompetenz und des Spiels
 Förderung von Organisationsstrukturen, die für schulisches Lernen
Voraussetzung sind
 Förderung im mathematischen Bereich (Grundlagen)
 Bildung von Lerngruppen oder Einzelförderung in den zweiten Klassen bei Überforderung im Regelunterricht
 Förderung bei Rechenschwäche (Dyskalkulie) Klassen 2 – 4
 Beratung von Eltern 
 in Schul- und Erziehungsfragen, Möglichkeiten der häuslichen Unterstüt-zung, notwendige außerschulische Therapiemöglichkeiten
 Koordination der unterschiedlichen Fördermaßnahmen
 Kooperation mit außerschulischen Institutionen ( z.B. Eingliederungshilfe, Sprachmittler, Schulpsychologie, Lerntherapeuten)
 Gestaltung des Übergangs Kindertagesstätte – Grundschule
 Mitarbeit im Schulentwicklungsprozess

Ich verbinde mit meiner Arbeit, dass Kinder die Grundschule als verlässlichen Lernort erleben und die Neugier und Lernfreude erhalten bleibt.

Ich bin Ansprechpartnerin für alle Eltern mit Anliegen und Fragen zur Förderung in der Schuleingangsphase.

Kontakt:
jasmin.schmidt@schule.duesseldorf.de
0211/8923941 (Verwaltung), Raum 3.12